Unser Veranstaltungs- und Sicherheitskonzept aufgrund der Corona-Situation

Änderungen aufgrund der aktuellen Corona-Situation

Durch die vorgegebene Situation und die aktuellen Rahmenbedingungen hat das Organisationsteam des RupertusThermen-Laufs grundlegende Veränderungen der Veranstaltung am 29. August 2020 geplant, um den Sicherheitsstandard für die Teilnehmer und Helfer zu gewährleisten.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist ausschließlich Online bis Montag, 24.08.2020, 18:00 Uhr möglich. Nachmeldungen am Wettkampftag werden nicht angenommen, um möglichst wenig Kontakt zwischen den Teilnehmern bzw. zu den Helfern zu haben.

Distanzen und Streckenverlauf

Es werden heuer zwei Distanzen (6,7km und 9,2 km) und ein Kinderlauf, jeweils mit Einzelstart, durchgeführt. Dadurch vermeiden wir größere Überschneidungen im Startbereich, auf der Strecke und im Ziel.

·       Der Kinderlauf findet wieder wir bisher im Rupertuspark auf einem Rundkurs statt.

·       Start und Ziel ist im Bereich der RupertusTherme. Der Erwachsenenlauf wird in diesem Jahr von der Streckenführung so geplant, dass (soweit möglich) keine Gegenlauf-Bereiche entstehen. Angedacht ist eine Führung entlang der Saalach – Staufenbrücke – Streilach – Nonn - Nonner Stadion – (längere Strecke: Heimgärten, Gehweg Kaserne- Saalachweg zum Nonner Steg) – Nonner Steg – RupertusTherme. Ein genauer Streckenplan mit Verlauf wird beigelegt.

·       Eine Sperrung des Geh-/Radweges der Saalachau zwischen Nonner Steg und Staufenbrücke wird beantragt, um Engstellen zu vermeiden und den Sicherheitsabstand zu garantieren. Diese wurde jedoch vom Ordnungsamt abgelehnt.

Startnummernausgabe

Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt am Samstag ab 08:00 Uhr (und jeweils 30 Minuten vor dem gebuchten Startslot) im Start-Zielbereich der RupertusTherme. Die Ausgabe wird zu den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Sicherheitsvorgaben (z.B. Mund-Nasen-Maske, Sicherheitsabstand, …) durchgeführt.

Startintervalle

Es findet KEIN Massenstart statt. Der Lauf wird heuer mit Einzelstarts und einem Startintervall von 15 Sekunden gestartet. Um eine maximale Entzerrung zu erreichen ist die Startzeit zwischen 10:00-13:00 Uhr. Die Teilnehmer können bei der Anmeldung einen Zeitslot von 15 Minuten buchen. Ist dieser ausgebucht, muss ein andere Zeitbereich gewählt werden.

Dadurch haben wir weder im Startbereich noch beim Zieleinlauf größere Teilnehmeransammlungen.

Verpflegung

Auf der Strecke wird es eine Verpflegungsstelle geben. Diese wird nach den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Vorgaben gestaltet (z.B. Bereitstellung von Bechern, die die Teilnehmer selber füllen müssen, Bereitstellung von Getränken in Einwegflaschen. 

Zielverpflegung: Eine Zielverpflegung wird den Teilnehmern in vorbereiteten Säckchen, die direkt ausgehändigt werden (eine kleine Getränkefllasche, Banane, ein Energieriegel) zur Verfügung gestellt, um keinen direkten Kontakt zwischen Helfern und Athleten zu haben. 

Ein Catering mit Verkaufsstelle ist zurzeit nicht geplant. Sollten sich die Vorgaben hierfür noch ändern, wird ein entsprechender Antrag/Nachtrag zur Genehmigung gestellt.

Ziel

Durch die Entzerrung beim Start wird eine größere Menschenansammlung im Zielraum bereits vermieden. Darüber hinaus erfolgt in diesem Jahr keine Siegerehrung vor Ort. Die Teilnehmer können Ihre Ergebnisse über einen Onlinedienst abrufen. Ebenso ist der Urkundendruck nur online möglich.  Die Siegerpokale und Preise für die Gesamtsieger werden entweder in der Geschäftsstelle im Nachgang bereitgestellt oder per Post zugeschickt.

Umkleiden/Toiletten

Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, bereits in Laufkleidung zu erscheinen. Es werden zusätzlich als Backup zwei Umkleidezelte aufgestellt. Hier wird die Nutzung in Einbahn- und gesetzlicher Abstandregelung durchgeführt. Ebenso entfällt die Duschmöglichkeit in der RupertusTherme. Dadurch werden die Athleten den Zielbereich schnell verlassen und es wird zu keiner größeren Gruppenbildung kommen. 

Eine Materialabgabe ist im Notfall ohne Haftung möglich. 

Bei großer Hitze werden jedoch wieder Wasserschläuche zur Abkühlung zur Verfügung gestellt. 

Ein Toilettenwagen steht zur Verfügung, darf jedoch je Damen/Herren nur von einer Person genutzt werden. Der Wagen wird in regelmäßigen Abständen gründlich gereinigt und desinfiziert.

Allgemeines

Nur registrierte Teilnehmer, bei Kindern plus einer ebenfalls registrierten Begleitperson (diese muss bei der Onlineanmeldung namentlich mit Kontaktdaten genannt werden) haben Zutritt zum Start-/ Zielgelände. 

Am Eingang Kontrolle der Zugangsberechtigung, Einweisung in die Abstands- und Verhaltensregelungen und Möglichkeit zum Hände desinfizieren. 

Auf die Möglichkeit der Massagen wird heuer aufgrund der Situation verzichtet.

Die Helfer werden zu den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben (z.B. Mund-Nasen-Maske, Sicherheitsabstand, Desinfektionsmaßnahmen, …) gebrieft und zum entsprechenden Einsatz verpflichtet.

Ausschluss vom Sportbetrieb in Sportstätten für:
–Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
–Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere. Die Nutzer von Sportstätten/Sportanlagen (indoor und outdoor) sind vorab in geeigneter Weise über diese Ausschlusskriterien zu informieren (z. B. durch Aushang). Sollten Nutzer von Sportstätten-/Sportanlagen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.

Die Streckenposten werden aufgrund der Dauer der Veranstaltung in einem Zwei-Schicht-Betrieb die Veranstaltung betreuen.

Es wird auf ein Rahmenprogramm (z.B. Trommlergruppen, Tombola, …) verzichtet, um eine größere Ansammlung von Zuschauern und Teilnehmern möglichst auszuschließen. Durch den zeitlich gestreckten Rahmen bei den Startintervallen verteilen sich mögliche Zuschauer über den Tagesverlauf.

Bei schlechtem Wetter werden Zelte oder Pavillons ausschließlich für die Helfer aufgestellt. Eine darüberhinausgehende Bestuhlung oder Zeltaufbau ist nicht geplant.

Unter Beachtung der geltenden Sicherheitsabstände werden auf dem Veranstaltungsgelände maximal 250 Person zeitglich zugelassen.

Über den gesamten Veranstaltungsverlauf werden auf dem Veranstaltungsgelände einschließlich Helfer unter 1.000 Person zusammentreffen.

Alle Helfer und Teilnehmer sind namentlich mit Kontaktdaten registriert.

Es werden Kontrollfahrten auf der Strecke in regelmäßigen Abständen durchgeführt.